Dienstag, 22. September 2009

Neues von Gysi

Das Gregor Gysi ein Stasi-IM war/ist dürfen zwar inzwischen manche Leute behaupten, doch die haben bessere Anwälte als ich, also sag ich offen und ehrlich: Ich weiß es nicht, ich war nicht dabei, ich hab keine Akteneinsicht und allwissend bin ich ebenfalls nicht!
Stattdessen trag ich lieber ein paar Fakten zusammen zu denen sich jeder sein eigenes Bild machen soll, zum Beispiel einen kürzlich auf Spiegel-online erschienener Artikel:
Gysi, so zeigt sich, war offensichtlich nicht ganz der fanatische Dissidentenanwalt, als der er sich gern darstellt. Noch im Mai 1988 versuchte er einen hochrangigen DDR-Flüchtling zur Rückkehr nach Ost-Berlin zu bewegen. Allein das er Reisefreiheit nach Westberlin hatte zeigt, welches Vertrauen er bei seinen Genossen genoss. Das fand mit der Hilfe des Stellvertreters Erich Mielkes, und u.a. Egon Krenz statt.
Gysi behauptet es wäre nur ein persönlicher Gefallen gewesen und man hätte ihm zugesichert, dass der Flüchtling nur seine Verlobte sehen sollte und danach wieder in den Westen durfte. Ich kann Gysi ja einiges vorwerfen, aber dumm ist der Mann nicht. Egal ob als Systemtreuer Lakai, oder als Dissidentenanwalt, er hätte wissen müssen, dass das eine plumpe Lüge war.

Desweiteren wird von einer enormen Reisetätigkeit des Juristen berichtet. Nach London, München, Wien und Istanbul soll er gereist sein, auf Kosten des Staates, wie Gysi selbst bestätigt. Er besaß, was er wiederum bestreitet, aber in Akten belegt ist, ein dauerhaftes Ausreisevisum aus der DDR. Wenn Gysi wirklich kein Freund und vor allem Mittäter in der DDR gewesen war, sondern ein Anwalt der die Opfer verteidigte (ohne sie auszuspionieren), warum um aller Welt brachte dieser, wohl paranoidester Staat aller Zeiten, ihm ein dermaßenes Vertrauen entgegen. Vor allem, da sein Visum von dem Mann ausgestellt war, der genau die Leute bekämpfte, die Gysis Mandanten waren?

(http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,650008,00.html)

Fragen über Fragen und die Antwort kennt wie immer nur der Wind, oder die Birthler-Behörde...

(Der Blog spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wider, ich arbeite nach bestem Wissen und Gewissen, wer Schreibfehler findet darf sie behalten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen